Grundinstallation Archlinux cubietruck (Teil 1): Zielsetzung und erster Start

Das Ziel der Installation war es, nicht nur den cubietruck zum Laufen zu bekommen, sondern auch die eine möglichst optimale Bootkonfiguration zu erreichen.

  1. Zielsetzung der Grundinstallation:
  • Root-Dateisystem auf SATA (z.B. SSD)
  • Booten ohne SD-Karte
  • NANDa wir nur für den uboot benutzt, der restliche Speicher im NAND wird zur weiteren Verwendung vorbereitet
  • Updates über pacman zerstören das System nicht, Anpassung der Pakete an den cubietruck
  • (noch in Arbeit: Backuplösung über SD-Card und/oder NAND)

Doch zuerst muss das Betriebssystem auf eine SD-Karte kopiert werden. Quelle: http://archlinuxarm.org/platforms/armv7/allwinner/cubieboard-2
ACHTUNG!: Die SD-Karte wird vollständig gelöscht und überschrieben!!!

Im folgenden Beispiel wird auf einem Zweitrechner die SD-Karte vorbereitet. Die Karte ist als /dev/sdi im System vorhanden.

Hinweise zum code:

#=Kommentar

WICHTIG: Bitte das Device (sdX ; Beispiel = sdi) mit eurem SD-Karten-Gerät ersetzen. # SD-Karte aushängen, falls automatisch gemountet

umount /dev/sdi1 
# formatieren 
sudo fdisk /dev/sdi 
# drücke o zum Karte löschen 
# drücke p zum Auflisten der Partitionen ; keine vorhanden ! 
# drücke in Reihenfolge n, p, 1 # erster Sektor bei 2048 
# drücke danach ENTER für den letzten Sektor (=Standard=Ende der Karte) 
# Abspeichern w 
sudo mkfs.ext4 /dev/sdi1 
# z.B. ins Homeverzeichnis wechseln 
cd ~ $ mkdir mnt $ sudo mount /dev/sdi1 mnt 
wget http://archlinuxarm.org/os/ArchLinuxARM-sun7i-latest.tar.gz 
sudo tar -xf ArchLinuxARM-sun7i-latest.tar.gz -C mnt 
sync

Das uboot-Paket ist in der aktuellen Version auf http://mirror.archlinuxarm.org/armv7h/alarm/ verfügar.
Heute war es „uboot-cubietruck-2014.04-10“. Bitte die Textzeile an das aktuelle Paket anpassen.

wget http://mirror.archlinuxarm.org/armv7h/alarm/uboot-cubietruck-2014.04-10-armv7h.pkg.tar.xz 
sudo tar -xf uboot-cubietruck-2014.04-10-armv7h.pkg.tar.xz -C mnt --exclude='.PKGINFO' --exclude='.MTREE' --exclude='.INSTALL' 
sudo dd if=mnt/boot/u-boot-sunxi-with-spl.bin of=/dev/sdi bs=1024 seek=8 
sudo umount mnt 
sync

Jetzt die SD-Karte in den cubietruck stöpseln und starten. Die Karte wird jeglichen anderen Boot-Möglichkeiten vorgezogen und ist völlig unabhängig vom Restsystem. Die möglicherweise vorhandene Installation bleibt erhalten und nicht verändert. Teil 2 der Grundinstallation: Die Grundeinstellungen des Archlinux werden vorgenommen, die erforderlichen Kernel-Module angegeben und das Netzwerk eingerichtet.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.